5 Tipps zur Inhaltspflege in ZOOLU

ZOOLU
ZOOLU

Seit vielen Jahren ist der Internet Auftritt eines Unternehmens Teil einer ganzheitlichen Marketing-Strategie. Mit dem Aufbau bzw. dem Relaunch einer Website ergeben sich zahlreiche Möglichkeiten der Gestaltung, Funktionalität, Optimierung der Benutzerfreundlichkeit und des Inhaltstranfers einer Website. Damit einher gehen aber auch Fragen zum Handling des neuen Content Management Systems.

Ich beschäftige mich täglich mit Fragen zum CMS ZOOLU. In den meisten Fällen drehen sich diese Fragen um das Thema Inhaltspflege in ZOOLU. Da der Inhalt einer Website entscheidend für deren Erfolg ist, möchte ich mit den folgenden Tipps die Herangehensweise zur Inhaltspflege erleichtern.

1. Struktur

Zu Beginn gilt es eine einfache, übersichtliche Struktur zu entwickeln. Ich arbeite in dieser Phase gerne mit einer Mindmap. Mit Hilfe der Mindmap können die Inhalte einer Website relativ einfach gesammelt, in eine Form gebracht und auch wieder neu arrangiert werden.

Aus diesem Brainstorming ergeben sich wesentliche Inhaltspunkte, die die Hauptnavigation einer Website bilden. Wenn sich alle anderen Inhalte diesen Punkten zuordnen beziehungsweise unterordnen lassen, ist die Übersichtlichkeit und damit auch die Benutzerfreundlichkeit der Website sichergestellt.

2. Medien

Medien in Form von Bildern, Dokumenten und auch Videos unterstreichen den Inhalt. Vor der klassischen Inhaltspflege rate ich daher immer den Medienbereich zu bestücken. Im Gegensatz zu vielen anderen Content Management Systemen bietet ZOOLU den Vorteil, der automatischen Konvertierung von Bildern. Somit kann jedes Bild vielfältig auf der Website eingesetzt werden. Wichtig für den Bildupload ist:

  • Bilder in Originalgröße hochladen.
  • Der Farbmodus eines Bildes ist für die richtige Darstellung entscheidend. Bilder in RGB-Farben können problemlos in allen Browsern dargestellt werden. CMYK-Farben verursachen hingegen Probleme.
  • Die Pflege des Bildtitels darf nicht vernachlässigt werden. Der Titel eines Bildes soll aussagekräftig sein. Für alle zusätzlichen Informationen kann das Beschreibungsfeld genutzt werden.
  • Veraltete Bilder können jederzeit durch eine neue Version ersetzt werden. Bereits in die Website integrierte Bilder werden automatisch ausgetauscht.

3. Textierung

Basierend auf der in Punkt eins entwickelten Struktur muss nun der Inhalt der Website gepflegt werden. Es geht darum zu entscheiden, wie viel Text notwendig und sinnvoll ist. Meine Devise lautet: Keep it short and simple.

Nicht alle Inhalte die in der klassischen Broschüre, im Produktfolder oder im Magazin kommuniziert werden, müssen auch auf der Website Platz finden. Im Gegenteil, Texte müssen überarbeitet, gekürzt und in eine webgerechte Struktur gebracht werden. ZOOLU bietet dabei zahlreiche Möglichkeiten zur einfachen inhaltlichen Gestaltung – entscheidend ist nur, diese auch zu nutzen. 



4. Suchmaschinenoptimierung

Der Großteil des Traffics einer Website wird über Suchmaschinen generiert. Damit Google die gefundenen Inhalte mit einer Website in Verbindung bringen kann, ist die Suchmaschinenoptimierung von essentieller Bedeutung. Über den SEO-Tab in ZOOLU können SEO relevante Informationen für alle Seiten gepflegt werden, angefangen bei der HOME-Seite, über Übersichtseiten bis hin zu Detailseiten.

  • Description: Dies ist jener Text, der bei der Google Suche ausgegeben wird. Es handelt sich um eine kurze einladende Beschreibung einer Website. Es muss ein Hauptkeyword enthalten sein. Die Beschreibung darf nicht mehr als 155 Zeichen aufweisen.
  • Keywords: Es sollten 5 Keywords nach ihrer Wichtigkeit, getrennt durch ein Komma, eingepflegt werden.
  • Title: Der Seite muss ein aussagekräftiger Titel bestehend aus maximal 70 Zeichen zugewiesen werden. Dieser Titel ist gegenüber dem Seitentitel in ZOOLU vorrangig.
  • Canonical Tag: Enthalten zwei Seiten einer Website den selben Inhalt, kann über den Canonical Tag die Ursprungseite benannt werden. So wird aus Sicht von Suchmaschinen doppelter Inhalt verhindert.

5. Aktualität

Nach dem Online Going einer Website ist die Arbeit aber längst noch nicht getan. Es gilt an der Aktualität der Inhalte und an deren Informationsgehalt zu arbeiten. Aufmerksamkeit und laufende Pflege sind die K.O.-Kriterien jeder Website. Up-to-date sein, kann mit Traffic gleichgesetzt werden.

Der Anreiz eine Website öfter zu besuchen, wird nur dann gesetzt, wenn der Besucher bei jedem Aufruf etwas Neues entdeckt. Im Gegensatz zur klassischen Printkommunikation bietet eine Website hier die Möglichkeit, dem Benutzer aktuelle Neuigkeiten und Informationen zeitnah weiterzugeben.

Fazit

ZOOLU ist meiner Meinung nach ein einfaches Content Mangement Tool, das dem Benutzer viele Freiheiten lässt. Anhand der automatischen Bildkonvertierung kann Bildmaterial vielfältig eingesetzt werden, ohne dabei auf spezielle Bildformate achten zu müssen. Ein hohes Maß an Flexibilität ist auch in der klassischen Inhaltspflege kein Problem. ZOOLU bietet zahlreiche Möglichkeiten, um Inhalt in eine moderne, webgerechte Struktur zu bringen. Mit Hilfe des SEO Tab kann die Website schnell und einfach für Suchmaschinen optimiert werden. Im Hinblick auf die Aktualität der Inhalte ist die unkomplizierte Handhabung von ZOOLU ein wesentlicher Vorteil, der dem Benutzer die laufende Pflege erleichtert und damit Freude an der eigenen Website bereitet. 

Diskutieren Sie mit uns auf Facebook und Twitter . Natürlich freuen wir uns auch über ein E-Mail von Ihnen.

Mehr Artikel zum Thema:

loading
Nach oben