AllFacebook Developer Conference 2012

allfacebook
allfacebook

Nachdem ich im letzten Jahr auf der International PHP Conference in Mainz war, ging es heuer zur AllFacebook Developer Conference im Hotel Melià in der Berliner Friedrichstraße. Ich freute mich sehr, wieder zu sehen, was andere in unserem Business alles so umgesetzt haben.

Inside Open Graph: How to connect all the things!

Gemütlich am Freitag morgen startete die Konferenz gleich mit einem guten Vortrag zum Thema „Inside Open Graph: How to connect all the things!“ von Michael Kamleitner (Die Socialisten). Er erklärte gut, wie mit den User Actions umgegangen werden sollte, wie sie sinnvoll eingesetzt werden können und gab einen Richtwert von ca. 4-5 Custom Actions pro App an.

Successful Facebook platform integrations

Darauf folgte der nächste gute Vortrag „Successful Facebook platform integrations“ von Heiko Helbig (Facebook). Ein Spruch des Tages war sicherlich seine Aussage: „Hoffentlich seid ihr nicht 24 Stunden am Tag auf Facebook aktiv. 8 Stunden reichen vollkommen“. Ich denke, damit wollte er auch in weiterer Folge darauf hinweisen, dass die Leute nur so lange auf Facebook verbleiben, wenn der Newsfeed auch immer wieder etwas Interessantes bieten kann. Die Qualität des Newsfeeds sollte also besser werden. Da sind sicherlich auch wir Entwickler gefragt, dies mit einer professionellen Integration unserer Apps in Facebook zu optimieren.

Nun gab es auch schon die erste Kaffeepause zum Durchatmen und um die Aussagen der ersten beiden Vortragenden ein wenig Revue passieren zu lassen.

Urheber- und datenschutzrechtliche Rahmenbedingungen beim Einsatz der Facebook API

Dann ging es auch schon weiter mit „Urheber- und datenschutzrechtliche Rahmenbedingungen beim Einsatz der Facebook API“. Der Vortragende Carsten Ulbricht (Diem & Partner) beherrschte es, dieses doch oft trockene und zähe Thema in seinem Vortrag interessant zu gestalten. Auch hier erinnere ich mich wieder an seine Aussage: „Man darf eigentlich gar nichts, außer es ist ausnahmsweise erlaubt“.

Inside Social (Brand) Games

Das nächste Thema vor der Mittagspause war „Inside Social (Brand) Games“ und wurde uns Konferenzteilnehmer von Clemens Mautner Markhof (vi knallgrau) näher gebracht. Ich fand den Vortrag sehr interessant und war überrascht mit welchen zum Teil sehr simplen Spielen man doch erfolgreich sein kann.

Aufbau und Führung von Development-Teams in einer hochdynamischen Welt

Nach dem Mittagessen präsentierte Johannes Moser (vi knallgrau) „Aufbau und Führung von Development-Teams in einer hochdynamischen Welt“. Darin ging es um Teambuilding und mit welchen Herausforderungen ein Team-Leiter, aber auch die Team-Mitglieder in unserem Metier zu kämpfen haben.

Personalisierte Produkterstellung aus Facebooks OpenGraph

Im nächsten Vortrag „Personalisierte Produkterstellung aus Facebooks OpenGraph am Beispiel Paradies Fotobuch Social“ von Frank Boegner und Sebastian Freytag, fand ich sehr interessant zu sehen, wie die Server-Architektur hinter so einer App aussehen kann, damit Benutzer der App nicht vergrault werden.

GET statt POST: Daten aus dem Open Graph lesen

In der Präsentation „GET statt POST: Daten aus dem Open Graph lesen“ von Klaus Breyer (buddybrand) sah man eigentlich zum ersten Mal an diesem Tag ein paar Script-Befehle. Er zeigte uns verschiedene Scripts um alle möglichen Informationen aus dem OpenGraph via GET zu lesen. Grundsätzlich nichts Neues für mich, aber doch sehr interessant.

Facebook am POS mit Multitouch-Terminals auf Adobe-Air-Basis

Der nächste Beitrag „Facebook am POS mit Multitouch-Terminals auf Adobe-Air-Basis“ von Jan Peiniger (pemedia) war einmal eine ganz andere Verknüpfung mit Facebook und ein sehr interessantes Konzept. Vor dem Konferenzsaal war auch ein Prototyp eines Terminals aufgebaut.

Facebook App Entwicklung mit BackboneJS und brunch.io

Nun kam auch schon der Abschlussvortrag des Tages „Facebook App Entwicklung mit BackboneJS und brunch.io“ von Steffen Müller (Müller und Sohn Digitalmanufaktur). Für mich war dieser Vortrag eines der Highlights an diesem, doch sehr langen Tag. Endlich gab es einmal richtigen Code zu sehen :-)

Fazit

Die Reise nach Berlin hat sich für mich sicherlich gelohnt. Auch wenn ich mir im Nachhinein doch mehr Vorträge wie den von Steffen Müller gewünscht hätte. Immerhin ist es eine Entwickler Konferenz und da hätte ich mir doch noch mehr technische Vorträge erhofft. Aber ich denke, die Konferenz ist noch jung und das Programm wird sich sicherlich weiterentwickeln.

Die Konferenz hat auf jeden Fall gezeigt, dass wir Entwickler bei MASSIVE ART über die derzeitigen Trends Bescheid wissen und diese auch einsetzen können.

Diskutieren Sie mit uns auf Facebook und Twitter . Natürlich freuen wir uns auch über ein E-Mail von Ihnen.

Mehr Artikel zum Thema:

loading
Nach oben