Helfen Sie dem Internet, verzichten Sie auf IE6

Header Browser IE6
Header Browser IE6

Seit mittlerweile über 12 Jahren gibt es den Internet Explorer 6 (kurz IE6). Mit Windows XP wurde der Webbrowser am 27. August 2001 auf den Markt gebracht. Seit damals hat sich besonders in der Welt des Internets enorm viel getan. Sowohl auf der Seite der Benutzer, als auch aus Sicht der Entwickler wurde das Internet mehrfach revolutioniert. Für diese neuen Technologien wurden ebenso neue Webbrowser entwickelt, welche Funktionalitäten und Verbesserungen mit sich brachten, die das Gefühl im Web erheblich verbesserten. Dies ändert jedoch nichts daran, dass sich immer noch einige Benutzer mit dem Internet Explorer 6 durch das World Wide Web wühlen müssen.

Gründe wieso der IE 6 noch immer verwendet wird

  • Die Benutzer interessieren sich nicht für die neuen Technologien und sind zufrieden mit dem was sie haben.
  • Die Benutzer haben keine Möglichkeit die Programme auf ihrem System zu aktualisieren.
  • Die Benutzer verwenden ein Programm, welches auf der Funktionalität von Internet Explorer 6 aufbaut und diesen deshalb benötigt.

Gründe wieso der IE 6 nicht mehr verwendet werden sollte

  • Das Programm ist nicht auf moderne Websites ausgelegt und kann diese meist nicht korrekt darstellen oder deren Funktionalität umsetzen.
  • Von den Entwicklern muss eine Unmenge an Mehrarbeit investiert werden, um Probleme zu beheben, die nur auf veralteten Webbrowsern entstehen.
  • Webseiten lassen sich durch den IE 6 nicht wie von den Entwicklern vorgesehen bedienen und sind somit meist weniger benutzerfreundlich.
  • Durch die veraltete Technik des IE 6 birgt er ein großes Sicherheitsrisiko. Bis heute gibt es immer noch unzählige Sicherheitslecks, die von Hackern ausgenutzt werden können.
  • Dadurch, dass Websites für alte Browserversionen optimiert werden müssen, behindert der IE 6 aktiv die weiterentwicklung des Internets.

Was man gegen den Internet Explorer 6 machen kann

Mittlerweile beschäftigt sich auch Microsoft selbst damit, die Verwendung des IE 6 auf einen minimalen Prozentsatz zu reduzieren. Hierfür wurde das Projekt ie6countdown ins Leben gerufen. Ziel ist es, in allen Ländern der Welt, einen Prozentwert von unter 1% der gesamten Internet-Benutzer zu erreichen. Gerade im Jahr 2012 wurde dies in einem Großteil der Länder geschafft. Allerdings gibt es immer noch einige Länder, wie zum Beispiel China, in denen der IE 6 nach wie vor von über 20% der Internet-User verwendet wird.

Viele moderne Webseiten blenden bei der Verwendung eines älteren Internet Explorers eine Meldung ein, die vom Benutzer verlangt, eine neue Version des Programmes zu installieren um auf die Website zugreifen zu können.

Alternativen zum Internet Explorer 6

Es gibt auch unzählige gute Alternativen zum Internet Explorer 6. Sowohl von Microsoft selbst mit dem Internet Explorer 9, als auch von einigen anderen Anbietern, wie Google mit „Chrome“, Apple mit „Safari“ oder Mozilla mit „Firefox“.

Zwischen dem IE 6 und dem aktuellen IE 9 liegen zwei weitere Versionen, welche mit ähnlichen Problemen und Funktionsnachteilen immer noch weit verbreitet sind. Es wäre für die zukünftige Entwicklung sehr wichtig, dass auch diese veralteten Programme durch leistungsstärkere ersetzt werden. Denn auch zwischen den aktuellsten Versionen der jeweiligen Programme gibt es immer wieder Interpretationsunterschiede welche zu einem Aufwand für Entwickler führen können. Schon alleine aus marktwirtschaftlichen Gründen wäre es deshalb schon Lange nötig, dass zumindest dieses Problem der veralteten Programme endgültig gelöst werden könnte.

Um gegen das Problem vorzugehen, dass aufgrund von anderen Programmen nicht auf den Internet Explorer 6 verzichtet werden kann, gibt es ebenso Möglichkeiten, die auch von Microsoft unterstützt werden. Auf der ie6countdown Seite werden deshalb auch Workshops angeboten, welche User bei der Migration eines alten Internet Explorers in einer neuen Version unterstützen können.

Browserstatistiken

Laut aktuellen Statistiken ist die Version 8 mit 7,9% die am weitesten verbreitete Version unter den Internet Explorern. Gefolgt vom IE 9 mit 6,6 %, IE 7 mit 1,3 %, IE 6 mit 0,4 % und IE 10 (Beta) mit 0,2 % aller Internetuser.*

Die Versionen 6 und 7 verlieren in den letzten Monaten deutlich an Benutzern, was erkennen lässt, dass ein Großteil der User aktuellere Versionen vorzieht und in absehbarer Zeit lediglich aktuelle Browser (bis IE 8) unterstützt werden müssen. Da die Verbreitung des IE 9 im letzten halben Jahr relativ konstant geblieben ist, wäre es möglich dass viele User einen Wechsel auf einen komplett anderen Browser einer Aktualisierung vorgezogen haben. Im letzten Monat kann man allerdings einen starken Rücklauf des IE 7 (-0,5%) zugunsten des IE 9 (+0,5%) erkennen.

Fazit

Mittlerweile scheint es geglückt, dass die Browser ihre aktuellsten Versionen durchsetzen können und das Internet mit den aktuellsten Features für die breite Masse verfügbar ist. Dennoch bleibt zu hoffen, dass in Zukunft alte Browserversionen schneller vom Markt verdrängt werden um den stetigen Änderungen und Verbesserungen im Internet nicht den Weg zu versperren.

*Quelle: http://www.w3schools.com/browsers/browsers_explorer.asp

Diskutieren Sie mit uns auf Facebook und Twitter . Natürlich freuen wir uns auch über ein E-Mail von Ihnen.

Mehr Artikel zum Thema:

loading
Nach oben