MASSIVE ART auf der SMX 2014

MASSIVE ART Blog - SMX 2014
MASSIVE ART Blog - SMX 2014

SEO, SEA und Online Marketing Strategien mit Biss! Vergangene Woche waren unsere Online Marketers Kathrin und Stefan auf der Search Marketing Expo 2014 (SMX) in München. Was sie uns mitgebracht haben? Maximale Sichtbarkeit für 2014. Und das ist noch lange nicht alles.

08:38 Uhr

"Los, los, los! Auf zur SMX!". Mit etwas Verspätung machten wir uns auf den Weg zur SMX Conference. Am Vortag hatten wir bereits einen aufschlussreichen SEO Workshop mit onpage.org-Gründer Marcus Tandler besucht. Einen ganzen Tag lang lag das Hauptaugenmerk auf SEO-Taktiken, Tools und Vorgehensweisen in bestimmten Fällen. Aber das war gestern. Heute geht es um SEO, SEA, Web Analytics und SoLoMo (Social - Local - Mobile).

09:50 Uhr

Klasse Start in die SMX! Rand Fishkin hielt eine spannende Keynote zum Thema "SEO Revolution". In seiner 5-teiligen Präsentation sprach er von aktuellen Veränderungen der SERPs von Google, dem zunehmenden Schwierigkeitsgrad sich mit gutem Content von anderen abzuheben, aber auch von der steigenden Komplexität der SEO-Techniken. Ein paar wichtige Eckpunkte die wir uns notiert haben sind:

  • "Spam is your problem" - wir müssen uns um saubere Backlinks kümmern oder unsaubere abbauen.
  • "Early Adopter Tactics will pay off" - Google+ wird immer wichtiger & rückt weiter vor auf die Top SERP Plätze.
  • Mehr als zwei Bindestriche in der Domain bedeutet eine fast 90% Wahrscheinlichkeit einer Abstrafung oder Bann aus den SERPs.
  • Die Zeitspanne zwischen gesetzten Änderungen und spührbaren Verbesserungen wird immer größer. Er nannte dies den SEO Slug.
MASSIVE ART - SMX 2014
MASSIVE ART - SMX 2014

11:05 Uhr

Das Thema "Predictive Analytics" klang von vornherein sehr spannend. So sicherten wir uns nach der Keynote einen Platz in einer der ersten Reihen. Wir waren gespannt, was auf uns zukommt. Denn wer würde nicht gerne die Zukunft voraussagen? Und es wurde noch besser. Bereits nach wenigen Minuten war klar, dass keiner der Anwesenden damit gerechnet hätte, dass ein "simples" Excel-Addin so viele Gesichter zum Staunen bringen kann.

Nach dem spannenden Vortrag von Tobias Aubele und Prof. Dr. Mario Fischer ist nicht nur bei uns das Excel-Fieber entfacht: Korrelations- und Keyword-Analysen, Google Analytics Reports und vieles mehr lassen sich mit etwas Einrichtungsaufwand, Excel-Wissen (evtl. auch VBA) und statistischem Grundverständnis wunderbar einrichten. Und damit kann die Zukunftsvorhersage beginnen! Hängt das Wetter mit den Verkaufszahlen zusammen? Zu welchem Preis verkauft mein Konkurrent gerade das Produkt XY? All diese Fragen können in Excel abgebildet werden. Als neuer Excel-Fanboy werden wir uns damit noch intensiv für unsere Kunden beschäftigen.

11:49 Uhr

Schon etwas komplexer wurde es dann im zweiten Vortrag. Allein der Titel war für den Einen oder Anderen mit wenig Mathematik-Kenntnissen kryptisch: r√n − 2/√1-r² = x?. Nichtsdestotrotz versprach der Vortrag von Markus Uhl spannend zu werden. Mit "Fokus auf Menschen und seine Bedürfnisse - Context ist King" begann er, uns sein Wissen zu vermitteln. Frei nach dem Motto "Nur wer fragt bekommt auch Antworten" erklärte er uns, warum es wichtig ist, gewisse Hypothesen mit Umfragen zu belegen oder zu testen. Dass die Meinung der Benutzer gegenüber Big Data Analysen noch immer relevant ist, hat er uns besonders innig wieder ins Bewusstsein gerufen. Wie lautet deine Lieblingsfarbe? Eine einfache Frage, die über zig Datensätze hinweg statistisch eingegrenzt oder direkt abgefragt werden kann. So einfach ist das.

12:38 Uhr

Nachdem der erste Wissensdurst gestillt wurde, folgte auch schon der Appetit nach etwas Bekanntem. Während wir uns für die zweite Runde stärkten, diskutierten wir fleißig in der Twitter-Sphäre mit. Unter dem Hashtag #smx fanden sich alle möglichen Diskussionen zu den bisherigen Vorträgen. Noch eben schnell ein Foto mit Rand Fishkin machen und dann geht's auch schon los mit der zweiten Keynote.

MASSIVE ART - SMX 2014 Rand Fishkin
MASSIVE ART - SMX 2014 Rand Fishkin

14:05 Uhr

Frederick Vallaeys, Gründer von Optymzer und ehemaliger Google Mitarbeiter, setzt bei einem für die Zukunft wichtigen Thema an: AdWords Skripte und Regeln. Er erzählt uns in seinem Prolog einiges über Google. Dessen Philosophie, 70-20-10 Regel und Insights aus seinem früheren Job. Im zweiten Teil geht er auf sein Unternehmen ein und dessen Gründungsidee: Gewisse "Standardtasks" einfacher und vor allem effizienter gestalten und das Ziel von Google ein.

Wir waren uns einig: Ein spannendes Thema mit viel Potential. Und Frederick Vallaeys 70-20-10 Regel scheint auch auf der SMX angewandt zu werden: 70% zuhören, 20% mitschreiben, 10% twittern.

15:23 Uhr

Bei der Session "Customer Journey – Reise in die Marketingoptimierung" stellten Sigfried Stepke und Oliver Zenglein das Tracking Multi-Channel und Multi-Device vor. Welcher Kanal und welches Endgerät haben welchen Einfluss auf den Kaufprozess meines Users? Wo brechen User den Kaufprozess ab und warum? Nur mit diesem Wissen können die Zielgruppen in jeder Phase des Kaufentscheidungsprozesses angesprochen werden.

Außerdem interessant das Modell der "Assisted und Last Interactions". Assisting Interactions bilden hier die ersten Berührungspunkte mit der Marke und ihren Produkten, bis es zum aktiven Kontakt oder einer Bestellung kommt. Das heißt anders gesagt, dass User über verschiedenste Medien in Kontakt mit der Marke kommen, bis sie – wenn überzeugt – aktiv werden.

17:11 Uhr

SEO Experten aus Deutschland und weltweit - geballt beim Webmasters on the Roof: Marcus Tandler, Rand Fishkin, Marcus Tober, Karl Kratz und Jonas Weber. Inhaltlich gaben die SEO AllStars einen Einblick in die folgenden Fragestellungen:

  • Was ist in den letzten 12 Monaten SEO technisch passiert?
  • Google hat uns mit Hummingbird wieder überrascht. Wir möchten wissen: Was hat sich nun wirklich geändert?
  • Worauf müssen sich SEOs im nächsten Jahr einstellen?

Und hier das Youtube Video - LIVE von der Session.

17:36 Uhr

"Maybe as I get home, Remarketing is available in Universal Analytics". Wow! Was für eine erfreuliche Nachricht, die uns Justin Cutroni, Analytics Advocate bei Google, da präsentierte. Aber ich möchte nicht zu weit ausholen. Im letzten Vortrag des Tages zeigte uns Justin wie Remarketing in Analytics an die Spitze getrieben werden kann. "Focus on the user behaviour" war die Kernaussage seines Vortrages. Nur wer seine Kunden versteht und auf deren Verhalten eingeht, kann den Return on Ads Spend erhöhen. Seiner Meinung nach überwiegt diese Sichtweise einer rein demographisch ausgerichteten. Dem stimmen wir völlig zu. Anhand eines Fallbeispieles zeigte er uns, wie Segmente erstellt werden und auch einige neue Mechanismen in Universal Analytics waren mit dabei.

BREAKING NEWS: Angekommen! Remarketing gibt es seit kurzem auch für Universal Analytics.

18:43 Uhr

Noch eben verabschieden, letzte Visitenkarten austauschen und ab geht es wieder nach Vorarlberg. Was für ein spannender Tag! Viel haben wir gelernt, gesehen und gesprochen. Nun freuen wir uns auf spannende Projekte mit unseren Kunden, um dieses Wissen auch praktisch umzusetzen.

MASSIVE ART Blog - SMX München 2014
MASSIVE ART Blog - SMX München 2014

19:58 Uhr

Zeit für einen Rückblick und Diskussion auf der Heimfahrt: Was waren den nun die Key Takeaways des Tages?

  • Nur noch 15% der Google SERPs sind blaue Links.
  • Content wächst stärker als die Anzahl der Suchanfragen (Angebot übersteigt Nachfrage).
  • Bau dir eine (Online) Brand auf. Sei Unique! Frei nach dem Motto: Content Marketing, Social Media, going Press, going Viral = Brand Building
  • Predictive Analytics und Automatisierung ermöglichen detailiertere Korrelationsanalysen und Effizienzsteigerungen.
  • Fokus auf das Benutzerverhalten und nicht auf demographische Daten.
  • Nur eigene Daten sind meine Daten - Stichwort (not provided).
  • Lernen Sie Ihre Community kennen und fragen Sie danach, wenn Sie etwas wissen wollen.
  • Learn from Google: Data drive decisions.
  • Tablets grow faster than mobile!
  • SEO wird immer komplexer und umfangreicher. Als guter SEO muss man allen Mitarbeitern eine gewisse Sensibilität für das Thema geben.

Diskutieren Sie mit uns auf Facebook und Twitter . Natürlich freuen wir uns auch über ein E-Mail von Ihnen.

Mehr Artikel zum Thema:

loading
Nach oben