News im Jänner

MASSIVE ART Rückblick Januar
MASSIVE ART Rückblick Januar

Geht es nur mir so, oder war der Jänner gefühlt ziemlich kurz? Kaum ist es 2014, schon ist der erste Monat vorbei und wir schreiben den 05. Februar. Dabei ist in den letzten vier Wochen viel passiert. Auch dieses Mal möchte ich euch kurz und kompakt auf den neusten Stand bringen - mit den wichtigsten Neuigkeiten aus Social Media, Online Marketing und Web Analytics. Lassen wir den letzten Monat noch einmal gemeinsam Revue passieren! 

MASSIVE ART Social-Media News
MASSIVE ART Social-Media News

Suchmaschine DuckDuckGo erreicht das Google-Level von 1999

Nicht zuletzt aufgrund des NSA Skandals gewann die Suchmaschine DuckDuckGo zunehmend an Beliebtheit. Laut  Techcrunch sind die Zugriffe von rund 55 Mio. auf monatlich etwa 106 Mio. gestiegen. Im Vergleich zum Internet-Riesen Google befindet sich DuckDuckGo jedoch auf dem Niveau von 1999. Trotz dessen schnellen Erfolg werden die meisten von uns wohl nicht auf andere Suchmaschinen ausweichen. Schließlich sind wir es schon so lange gewohnt zu googeln, oder etwa nicht? >>mehr erfahren

Facebook will mehr Standalone Apps auf den Markt bringen

"Paper" heißt die neue Standalone App von Facebook. Sie wurde vergangene Woche präsentiert und ist seit dem 3. Februar auf dem Markt. Ähnlich wie Flipboard oder Google Currents zeigt sie personalisierte Nachrichten in einem ansprechenden Design. Die App, die vorerst nur für iOS und in den USA erhältlich ist, kann beliebige Interessen des Nutzers darstellen und erlaubt es, eigene Nachrichten zu veröffentlichen. Trotz der regionalen Einschränkung können auch Sie die App bereits jetzt downloaden. Inwiefern sie von Facebook-Nutzern neben anderen Apps - wie Facebook Home, Facebook Camera, Messenger oder Poke - eingesetzt wird, bleibt abzuwarten. Bereits jetzt gibt es unzufriedene Stimmen die sich laut machen, wie etwa die Entwickler einer gleichnamigen App die schon länger auf dem Markt ist. >>mehr erfahren

Die schlechtesten Passwörter 2013

"password1", "princess", "abc123" oder "iloveyou" - ich hoffe, Ihr Passwort war nicht dabei. Denn diese schafften es in die Top-25 Liste der schlechtesten Passwörter 2013. Falls sich Ihres doch darunter befindet, möchte ich Ihnen für den nächsten Passwort-Einsatz ein paar Tipps mit auf den Weg geben: Nutzen Sie mindestens acht Zeichen (Groß- UND Kleinbuchstaben) und kombinieren Sie Zahlen mit Sonderzeichen. t3n empfiehlt außerdem, kein Zeichen doppelt zu verwenden und kryptische Wörter zu erfinden. Einfacher geht es mit Tools wie LastPass oder 1Password. Und mit dem Passwordmeter können Sie anschließend genau überprüfen, ob Ihr Kennwort auch wirklich sicher ist. >>mehr erfahren

MASSIVE ART Online-Marketing News
MASSIVE ART Online-Marketing News

Facebook Sponsored Stories sind Geschichte - sind sie es wirklich?

Zu Beginn des Monats habe ich eine besonders erfreuliche Meldung auf allfacebook.de gelesen: Facebook eliminiert die Sponsored Stories und ändert das Targeting. Was heißt das für uns konkret? Zum einen, dass der soziale Kontext auf keinen Fall entfällt - Facebook arbeitet nur weiter am Abbau von Redundanzen. Anzeigenformate des Typs "Sponsored Story" gibt es ab dem 9. April nicht mehr und Aktionen von Facebook-Nutzern werden in alle übrig gebliebenen Formate integriert. Zudem wurde Folgendes angekündigt: "Stories about social actions your friends have taken, such as liking a page or checking in to a restaurant, [are] now eligible to appear next to all ads shown to friends on Facebook.". Langer Satz, kompakter Inhalt. Denn laut allfacebook.com bedeutet das ganz einfach, das Engagement noch wichtiger wird. >>mehr erfahren

Die zweite erfreuliche Nachricht betrifft das Targeting von Anzeigen. Zukünftig sollen "und"-Verknüpfungen der Interessen möglich sein - und sich nicht mehr wie bisher auf "oder" beschränken. Erreichte die Angabe von "Marketing, Web-Development" nur Nutzer mit einer dieser Interessen, so wird man zukünftig jene erreichen, die sich für beides begeistern.

Den aktuellen Ads Product Guide von Facebook gibt es auf Scribd zu sehen (Danke an Thomas Hutter) und als Download (Danke an allfacebook.de).

Q&A Events auf Facebook

Erinnern Sie sich noch an das Umfrage-Tool, das letztes Jahr endgültig von der Bildfläche verschwand? Wie es scheint, wird es in einer etwas anderen Umgebung wieder eingeführt. Berichten zufolge haben größere Werbepartner und Facebook-Seiten bereits Zugang zum Feature. Im Newsfeed soll dazu eine Meldung erscheinen, ob man an diesen Events teilnehmen möchte. Haben Sie schon mal eine solche Nachricht gesehen oder daran teilgenommen? >>mehr erfahren

Änderung des Facebook Newsfeeds rückt Link-Posts weiter ins Rampenlicht

Waren Status-Updates (ohne Bild, Text oder Video) letztes Jahr noch sehr beliebt bei Facebook-Seiten-Administratoren, so kündigte Facebook im Jänner eine weitere Neuerung an. Aufgrund des niedrigeren Engagements werden Status-Updates von Facebook-Seiten zukünftig anders behandelt als jene von Freunden. So sollen zukünftig vor allem Link-Posts mehr Reichweite erhalten. Also, lieber Links mit Vorschaubilder posten als nur Status-Updates mit Link. >>mehr erfahren

Trauen Sie automatisch berechneten Gebotsoptimierungen?

SocialClicks entwickelte einen Algorithmus, der historische Daten und Echtzeitdaten analysiert, zusammenführt, einzelne Anzeigen auswertet und die Zukunft prognostiziert. Auf Basis dieser Zahlen werden die Gebote laufend angepasst. Der Pflegeaufwand und das manuelle Anpassen von Geboten soll damit der Vergangenheit angehören. Ob Advertising Manager so einem Tool trauen ist dennoch fraglich. Würden Sie es tun? >>mehr erfahren

MASSIVE ART - NEWS Web Analytics
MASSIVE ART - NEWS Web Analytics

Müssen wir uns zukünftig an (not provided) Keyword Daten gewönnen?

Google machte es vor - und uns immer bewusster, dass wir nicht mehr alle Besucher-Daten in Google Analytics ausmachen können. "not provided" nimmt stets prominenter den ersten Platz in den Keyword-Berichten ein. Laut notprovidedcount.com sind bereits 82% aller Daten nicht mehr verfügbar. Laut Search Engine Watch könnten bing, Yahoo & Co. diesem Beispiel bald folgen. >>mehr erfahren

Buffer integriert Google Analytics - und geht Premium

Nachdem Buffer Ende Oktober 2013 einen groß angelegten Hacker-Angriff verkraften musste, steigen sie nun wie Phönix aus der Asche empor und präsentieren sich mit neuen, interessanten Funktionen. Als bekennender Hootsuite-Nutzer, wird Buffer auch für mich immer interessanter. Vor Kurzem kündigte das Unternehmen an, das Premium-Programm (mit Team-Collaboration und anderen Features) um eine neue Funktion zu erweitern: die Integration von Google Analytics. Damit profitieren wir von enem eigenen URL-Shortener und UTM-Tracking-Informationen. So kann zukünftig jeder Social-Media-Post in Google Analytics besser verfolgt werden. >>mehr erfahren

Diskutieren Sie mit uns auf Facebook und Twitter . Natürlich freuen wir uns auch über ein E-Mail von Ihnen.

Mehr Artikel zum Thema:

loading
Nach oben