Praktikantin bei Massive Art - wie ist das so?

evelin2
evelin2

Seit April bin ich nun schon Praktikantin im Bereich Online Marketing. Wenn ich jetzt so an die Anfangszeit zurückdenke, dann kann ich eines sagen: Ich habe mich definitiv persönlich und beruflich weiterentwickelt.

Fragt man mich, warum ich mich für MASSIVE ART entschieden habe, dann antworte ich: "Spontan und aus meinem Bauchgefühl heraus". Bei der Auswahl der Unternehmen für mein Berufspraktikum habe ich mir verschiedene angesehen. Bei Massive Art hatte ich schon beim Anschauen der Webseite das Gefühl, dieses Unternehmen ist anders - auf eine gute Weise. 

Online Marketing. Mache ich das?

Ich muss zugeben, an meinen ersten Tagen während des Praktikums im Online Marketing war ich leicht überfordert. Während meines Bachelor-Studiums in Betriebswirtschaft wurde das Thema kaum behandelt. Das hat mich öfter gestört. Denn ich bin überzeugt, dass Online Marketing immer wichtiger wird. Besonders in einer Zeit, in der sich stets mehr Menschen weg von den traditionellen Medien hin zum Internet wenden. Sollte da nicht jedes Unternehmen daran arbeiten, auch online gut aufzutreten? Eben. Aus diesem Grund habe ich mich dazu entschieden, meine Bachelorarbeit in diesem Bereich zu schreiben, auch wenn ich mir dazu vieles selbst aneignen musste und eben ein passendes Praktikum zu machen.

Ich kam also mit selbst angeeigneten theoretischen Kenntnissen und keiner praktischen Erfahrung in diesem Bereich zu meinem ersten Tag bei Massive Art. Was mich dann schlussendlich dazu gebracht hat, die Sache anzupacken, auch wenn der Bereich überwältigend wirkte, war Kathrin, Projektleiterin des Online Marketing. Sie erklärte mir das Thema verständlich und vor allem praxisorientiert - etwas das mir bis dahin fehlte. Alles gepaart mit ihrer vollen Begeisterung für dieses Thema. Ich habe selten einen Menschen kennengelernt, der so unglaublich überzeugt ist von seiner Tätigkeit.

CPC, Klickrate, Qualitätsfaktor. AdWords ich komme!

Ein Bereich, der mich besonders fasziniert hat, ist AdWords. Hinter den Werbeanzeigen auf Google steckt viel mehr, als ich mir gedacht habe. Ein AdWords-Konto aufzusetzen und gut zu betreuen gleicht einem Studium des Unternehmens gepaart mit der Analyse der Denkweise derer Kunden. 

Was könnten Kunden eingeben, wenn sie ihr Bedürfnis für ein bestimmtes Produkt oder eine bestimmte Leistung Ausdruck verleihen möchten? Diese Frage habe ich mir während meiner Tätigkeit oft gestellt - und mich anschließend daran gemacht, mich selber in die Köpfe der Kunden zu denken, um passende Keywords zu finden. 

Bald kann ich mich hoffentlich auch noch offizieller AdWords-Experte nennen. Die Grundlagenprüfung ist schon geschafft! 

Meine eigenen Ideen anbringen.

Online PR: Vor meinem Praktikum habe ich mich kaum mit diesem Bereich beschäftigt - leider. Hier habe ich gemerkt, wie viele Möglichkeiten diese Werbeform für Unternehmen bietet; und wie viel Spaß die Entwicklung einer solchen Kampagne mir macht.

Ich finde dieses Thema aber dennoch schwer zu umschreiben. Für mich geht es dabei darum: Wie kann man die Kunden während ihres täglichen Lebens abholen, um sie dann mit kreativen Ideen zu überzeugen? Ist die Zielgruppe interessiert an Reisen: Dann können wir ihnen doch Reiseberichte der Destination liefern, die ihnen vermitteln, wie das „Feeling“ dieses Reiseortes ist; was sie dort erleben und mitnehmen können. Das ist doch mal was im Vergleich zu einem schnöden Banner!

Die Menschen bei Massive Art.

Was mein Praktikum neben meiner Tätigkeit vor allem noch ausgemacht hat, sind die Leute. In meiner ersten Woche habe ich mich noch vorsichtig an die verschiedenen Persönlichkeiten herangetastet. Nun kann ich sagen, dass ich teilweise schon ein freundschaftliches Verhältnis zu ihnen habe.

Ich kann es schwer beschreiben, doch die Atmosphäre bei Massive Art habe ich als herzlich und einladend wahrgenommen. Jeder wird so akzeptiert, wie er ist - abgesehen von den gelegentlichen, freundschaftlich gemeinten Neckereien :). Ich freue mich jeden Montag darauf, mich wieder mit meinen Kollegen auszutauschen - die Gespräche reichen dabei vom Wochenende bis hin zu philosophischen Diskursen. 

Mein Fazit.

Bereue ich die Zeit bei Massive Art? Nie im Leben. Ich habe tolle Menschen kennengelernt und mehr über den Bereich Online Marketing gelernt. Doch nicht nur das: Ich habe auch das Gefühl, dass ich durch diese Zeit selbstsicherer geworden bin. Nun freue ich mich auf die kommende Zeit und bin gespannt, welchen Beitrag ich in Zukunft leisten kann. 

Diskutieren Sie mit uns auf Facebook und Twitter . Natürlich freuen wir uns auch über ein E-Mail von Ihnen.

Mehr Artikel zum Thema:

loading
Nach oben