Relaunch für Caritas Österreich – von Grund auf barrierefrei

MASSIVE ART – Unterseite der neuen Caritas Österreich Website
MASSIVE ART – Unterseite der neuen Caritas Österreich Website

50.000 Seiten, 120 Domains und eine Webseitenfamilie, die Zukunft schafft. Im Mittelpunkt? Der Mensch – selbstverständlich unabhängig. Responsive Web Design von MASSIVE ART, Umsetzung von der Agentur i-kiu in Wien. Ab jetzt ist Caritas Österreich barrierefrei im Netz.

Wir gestalten Zukunft – von Vorarlberg bis Wien

Mit kinderweltweit.at haben wir für Caritas Vorarlberg bereits im Sommer 2014 alle bestehenden Kinder-Projekte unter ein gemeinsames Web-Dach gebracht.

Bild 1: Startseite von kinderweltweit.at

MASSIVE-ART-Caritas-Kinderwebsite
MASSIVE-ART-Caritas-Kinderwebsite

Ein halbes Jahr später folgte die Einladung zum Pitch nach Wien von Caritas Österreich: Komplett-Relaunch von caritas.at sowie den Websites der neun Diözesen.

Das Ziel war klar definiert: Einfache Struktur, übersichtliche Navigation, emotionale Darstellung – aber bitte responsive und barrierefrei. Diese Herausforderung haben wir gerne angenommen. Und der Ausflug in die Hauptstadt hat sich gelohnt. Nach einer intensiven Pitch-Vorbereitung haben wir uns gegen zwei namhafte Agenturen durchgesetzt.

Und wir durften uns noch mehr freuen: Neben dem Relaunch folgte der Auftrag für die Textierung der neuen Caritas Vorarlberg Website.

Caritas ist für alle da – Accessibility 2.0

Damit im Web auch jeder Zugang findet, wurde das Design auf Basis der internationalen WCAG Richtlinien entwickelt – der Web Content Accessibility Guidelines.

Ob eine Seite barrierefrei ist, dass entscheiden zum großen Teil Struktur, Codierung und Gestaltung. Und natürlich ist die fortlaufende Redaktion wichtig. Denn neue Inhalte oder Erweiterungen gilt es ebenfalls barrierefrei zu erstellen und zu pflegen.

Bild 2: Drei Einstellungsvarianten von caritas.com: Leichter Lesen, Farbkontrast blau-gelb, Farbkontrast schwarz-weiß.

Insgesamt fünf Einstellungsvarianten eröffnen Menschen mit Seh- oder Leseschwäche den Einstieg auf caritas.com. So ist es möglich die Schrift zu vergrößern, den Farbkontrast anzupassen oder den Modus leichter Lesen sowie Gebärdensprache einzustellen. Menschen mit Rot-grün-Sehschwäche wählen zum Beispiel den Kontrast gelb-blau, um ein für sie optimales Farbbild zu erhalten.

MASSIVE ART – Caritas Österreich ist barrierefrei
MASSIVE ART – Caritas Österreich ist barrierefrei

Getting focused: Die Strategie

Unser Anspruch an Usability und Markenidentität ist groß. Zusätzlich haben die umfangreichen Inhalte sowie die tiefe Navigationsstruktur der bestehenden Webseiten – mit bis zu acht Navigationsebenen – für eine umfassende Strategiephase gesorgt.

Außerdem im Fokus: Der Spendenaufruf und damit verbunden eine möglichst emotionale Darstellung der Inhalte. Wir möchten ansprechen, berühren, animieren – und nach Spendenabschluss ein gutes Gefühl beim Besucher hinterlassen. Die meisten Kaufabrüche passieren bekanntlich während dem Zahlungsprozess, darum holen wir den Besucher kurz zuvor mit zwei unterschiedlichen Spendemöglichkeiten noch einmal ab:

  1. Direkt Spenden für die Schnellentschlossenen
  2. Projekt auswählen – und Spenden wird zum Schenken mit Sinn

Die schlanke Navigation ermöglicht einen einfachen Wechsel zwischen den Seiten der neun Diözesen und caritas.at. Mit Breadcrumbs behält der Besucher innerhalb der jeweiligen Caritas-Seite den Überblick. Zusätzlich leitet die inhaltsgeführte Suche den Benutzer intuitiv zum Ziel.

Bild 1: Startseite von caritas.com mit Auswahl der Diözesen (Pull Down).

Dank einer IP2Location landet der Besucher automatisch auf der Website der Diözese seines Bundeslandes – bzw. seines aktuellen Standortes. Die Meta-Navigation bleibt auf allen Seiten sichtbar.

MASSIVE ART – Startseite von Caritas Österreich
MASSIVE ART – Startseite von Caritas Österreich

Das Web Design: von A wie «accessible» bis R wie «responsive»

Bereits die Pitch-Vorbereitung war für unsere Designer intensiv: Viele Diözesen, viele Templates, viele Web Abläufe – und anschließend viele Entscheider. Denn jede Diözese legt später selbst fest, welche Inhalte auf ihrer Seite publiziert werden. Darum haben wir wärend dem gesamten gestalterischen Prozess auf ein interdisziplinäres Team aus Design, Technik und Text gesetzt. Unser Fazit: Barrierefreiheit ist auch in Bezug auf Gestaltung ein spannender Prozess.

Caritas.at und die Seiten der neun Diözesen wurden außerdem komplett responsive umgesetzt. Ab jetzt können Besucher auch bequem über das Smartphone oder Tablet spenden – ob in der Bahn, auf der Couch zu Hause oder im Liegestuhl am Strand.

Stimmen zum Projekt

«Unsere Erfahrung einer sehr professionellen Zusammenarbeit mit MASSIVE ART hat sich auch bei diesem österreichweiten Großprojekt mit vielen Entscheidungsträgern fortgesetzt. Die Website hat ein Gesicht bekommen, das dem User-Verhalten der nächsten Jahre Rechnung trägt.»

Claudio-Tedeschi
Claudio-Tedeschi

«Für mich war es ein schönes und spannendes Projekt – ein großes Team, hohe Anforderungen, ein eng geschnürtes Corporate Design und viele konzeptionelle und strukturelle Themen. Gemeinsam haben wir die Herausforderung angenommen und ein modernes Webdesign entwickelt, dass den den internationalen WCAG Richtlinien entspricht. Es hat großen Spaß gemacht in diesem interdisziplinären Team zu arbeiten. Kompliment auch an die Firma i-kiu, die alles sehr gut umgesetzt hat.»

Kate-Hepberger
Kate-Hepberger

Diskutieren Sie mit uns auf Facebook und Twitter . Natürlich freuen wir uns auch über ein E-Mail von Ihnen.

Mehr Artikel zum Thema:

loading
Nach oben