Ask Bernd anything

MASSIVE ART Blog AMA mit Bernd
MASSIVE ART Blog AMA mit Bernd

Wir gehen in die erste Runde! ASK ME ANYTHING. Ab heute könnt ihr uns alles fragen, was euch auf dem Touchscreen brennt. Das heißt: Ihr fragt, ein
MASSIVE ART'ler antwortet. Ob zum Thema Web Design, Web Development, Online Advertising oder Projektmanagement – wir nehmen uns Zeit!

Und so einfach geht's: Wir stellen euch einen unserer Experten auf Facebook vor, ihr stellt Fragen und könnt die Antworten am nächsten Tag auf unserem Blog nachlesen. Unzensiert und schonungslos. In der ersten Ausgabe wollten die Kollegen einmal selbst zu Wort kommen: Wir haben gefragt, der Chef hat geantwortet: Ask Bernd anything – und das könnt Ihr auch tun! Kommentar hinterlassen, Antwort lesen.

Making-of mit Bernd

MASSIVE ART'ler seit der ersten Stunde. Bernd ist Gründer und Ideengeber, Internet Geek und Apple Fan Boy – und ein absoluter Frühaufsteher! Ein Mann ein Wort, ein Bernd ein iBook. Mit seinem Enthusiasmus sorgt unser CEO und Dozent für bleibenden Schwung im Online-Business.

Julian, Junior Account Manager & SEO Expert

Das Web ist in den letzten 17 Jahren so undenklich viel komplexer geworden. Aber ich glaube am meisten hat sich die Erwartungshaltung unserer Kunden geändert. Die wollen heute Conversion und nicht einfach nur Traffic. Leider gehen sie meistens immer noch genau so unvorbereitet in Web-Projekte rein wie in den 90ern.

Martin, Technical Project Manager

Persönlich glaube ich, dass sich das Twitter Konzept am ehesten langfristig halten kann. Die Plattform hat sich als Nachrichtenquelle etabliert an der „normale“ Menschen partizipieren können. Vor allem die ungefilterte Timeline ist ein Quantensprung gegenüber Facebook.

Rainer, CEO und technischer Leiter

Ich hab mir gedacht „tu doch auch mal soziales“.

Jürgen, Web Designer

MASSIVE ART ist für mich eine Reise ohne Ende. Ich möchte einen Arbeitsplatz schaffen, wo die Leute mit Spass und Energie tolle Projekte umsetzen. Das ist eher ein Zustand und kein Ziel.

Martin, Technical Project Manager

Facebook ist auf jeden Fall ein interessantes Kommunikationsmittel für Unternehmen. Man muss es aber richtig bedienen. Und genügend Ressourcen benötigt man dafür auch.

Frank, Senior Web & Mobile Developer

Beim Roten gibt’s für mich nichts besseres als einen reifen Brunello di Montalcino. Wenn’s nach überreifen Kirschen, nassem Leder und Pfeifentabak riecht bin ich einfach nur glücklich. Allerdings muss ich sagen, dass der 1993er Far Niente Cabernet aus dem Napa Valley ein regelrechter Orgasmus im Mund war... OK jetzt hör ich wohl besser auf...

Frank, Senior Web & Mobile Developer

In fünf Jahren haben wir uns zum digitalen Epizentrum im Rheintal mit dem besten Team und den genialsten Projekten entwickelt.

Markus, Junior Web Developer

Für mich ein grosses Problem und zwar weltweit. Leider gibt es keinen Willen in der Bevölkerung hier mutig dagegen anzutreten. Lösung hab ich dafür aber keine parat.

Kate, Art Director

Ich hasse zähe Diskussionen, die zu keiner Lösung führen, übervolle Terminkalender am Montag morgen, die Fakturierung machen, sich um den Umsatz sorgen zu müssen und am Abend im Auto mit meiner Frau jedes negative Detail des Tages nochmals zu rekapitulieren.

Ich liebe es ins Büro zu schauen und alle Vollgas bei der Arbeit zu sehen, ein wirklich geniales Projekt online zu stellen, dass es alle drei Monate total neue Technologien und Designtrends gibt, wenn eine risikoreiche Entscheidung die richtige war und das ich mit meiner Frau seit 17 Jahren ohne Mord und Totschlag in der selben Firma arbeiten kann.

Stefanie, Copy Writer

„Nichtaufgeber“

Cornelius, Software Architekt

Vor allem bei uns ist das Internet eine radikale Veränderung unserer sozialen Beziehung. Die wenigsten Europäer lieben Veränderungen.

Cornelius, Software Architekt

Weil in den Unis zuerst ein radikaler Generationswechsel passieren muss, um die ganzen Alt-Denker los zu werden.

Dominik, Trainee Web Development

Die Entscheidung zu treffen eine Firma zurück zu kaufen und nochmals von ziemlich weit vorne anzufangen.

Julian, Junior Account Manager & SEO Expert

Mich wundert es heute noch, wie es Microsoft schafft, mit so viel Geld und hervorragenden Mitarbeitern so wirklich schlechte Software auf den Markt zu bringen. Darum Mac.

Mathias, Junior Web Developer

Der Markt wird noch weiter aufwachen, es wird noch deutlich mehr Energie und Kapital ins Internet investiert. Leider werden auch weiterhin gute Mitarbeiter fehlen. Aber: Wir machen das ;-).

Stefan, Online Advertising Manager & Web-Analyst

Ich hab ca 30 Apps installiert. Am meisten verwende ich die Klassiker wie Facebook oder Twitter. Drei Tipps habe ich:

  1. Path: Ein privates, soziales Netzwerk mit den besten Fotofiltern – verwende ich, um mit engen Freunden Infos und Erlebnisse auszutauschen.
  2. Tripit: Eine einfache, aber gut funktionierende Reiseplanungs-App.
  3. Feedly: Einfach der beste RSS Reader.

Thomas, Software Architekt

  • Oliver Reichenstein (@iA)
  • Armin Wolf (@ArminWolf)
  • Raymond Blanc (@raymond_blanc)
  • Geoff Teehan (@gt)
  • Barny Stinson (@itsBroStinson)

Thomas, Software Architekt

Frühstück im Albion in der Boundary Street.

Angelina, Assistant to CEO

Wir wachsen nicht unkontrolliert, sondern ganz gezielt. Nur mit interdisziplinären Teams aus Spezialisten können wir die Anforderungen unserer Kunden lösen. Wenn wir ein paar Kilometer über Vorarlberg hinaus sehen, zum Beispiel nach St. Gallen oder Friedrichshafen, sind wir eine noch recht kleine Agentur. Da ist also noch sicher Spielraum nach oben. Natürlich nur, wenn es der Markt zulässt. Eines möchte ich aber dazu gesagt haben: Bei uns gibt es kein „Hire and Fire“. Wenn wir unser Team vergrössern, dann immer mit langfristigem Fokus.

Mathias, Web Designer

Ja, ausser im Sommerurlaub. Da zwing ich mich, es nicht zu tun.

Bettina, Project Manager & Social Media Manager

Yoga und Lesen. Bitte keine Aufregung am Abend!

Jeroen, Account Manager

Gar keine... das Thema ist echt zu spooky!

Elias, Junior Web Developer

Das exzellente Menü im Verwalter in Dornbirn.

Diskutieren Sie mit uns auf Facebook und Twitter . Natürlich freuen wir uns auch über ein E-Mail von Ihnen.

Mehr Artikel zum Thema:

loading
Nach oben