Instagram Stories – Die 10 besten Tipps & Tricks

2017-09-21 Instastories – Die 10 besten Tipps & Tricks
Zehn Features für Instagram Stories, die du kennen solltest.

Letztes Jahr im Sommer hat Instagram die Funktion der Stories gelauncht. Da war ganz klar: Das Social Media-App kopiert Snapchat und versucht deren Markt für sich zu gewinnen.

Schnell kristallisierte sich heraus, dass die Instagram Story eine bessere Version von Snapchat darstellt. Warum? Das Handling ist viel einfacher! Den Beweis dafür liefern meine zehn Instagram Lieblingsfeatures. 

Regular vs. Business User

Für uns als reguläre Nutzer bieten die Instagram-Stories tolle Funktionen. Vergängliche Fotos und Videos können wir jederzeit mit unseren Followern teilen. Doch Instagram ist auch ein richtig gutes Business-Tool. 

So schafft es das App mit seinen Stories als einer der wenigen Channels für Regular-User und Business-User gleichermaßen interessant zu sein. Von unbeschwertem Content und lustigen Fotos über gezielte Marketing- und E-Commerce-Kampagnen – alles ist möglich mit den 24-Stunden Stories.

Meine bunte Instagram-Welt

Privat haben mich immer wieder Personen angesprochen, wie ich denn meine Instagram Stories gestalte: “Woher nimmst du die Schrift, die speziellen Sticker und Farben? Und wie fügst du Orte und die Uhrzeit hinzu?” Bei MASSIVE ART arbeite ich im Social Media-Team mit und in einer Redaktionssitzung entschieden wir, dass dies der ideale Content für unseren eigenen Instagram-Channel ist.

Daher stelle ich euch ein paar ausgewählte Features aus der unendlichen Instagram-Welt vor. To be continued – denn schließlich wird das Social Media-Tool monatlich um einige Erweiterungen reicher.

How to Instagram-Stories

Wer bereits unserem MASSIVE ART-Account auf Instagram folgt, konnte schon einige Tipps mitnehmen. Nun habe ich alle Features für euch zusammengefasst und mit ausführlichen Bemerkungen versehen. Die meisten der gezeigten Funktionen sind stark abhängig von der Followeranzahl und einige wenige sind auch nur für Business Accounts verfügbar.

1. Story anhalten

Um eine Story mit viel Text ausführlich zu lesen oder das Foto länger anzusehen, haltet einfach den Finger auf dem Screen gedrückt. So stoppt die Story und ihr könnt den Text in Ruhe durchlesen.

2. Story jumping

Seht Ihr euch die Stories im Newsfeed an, könnt Ihr, um zur vorigen oder nächsten Story zu gelangen mit dem Finger nach links (zurück) oder nach rechts (nächste) wischen. Um nach vor oder zurück zu springen, tippt je nach dem am linken oder rechten Bildschirmrand.

3. Story erstellen und Filter hinterlegen

Möchtet Ihr eure eigene Story auf Instagram erstellen, tippt auf das "+"-Symbol oben links – oder wischt im Feed nach rechts. Bevor Ihr die Story postet, könnt ihr diese natürlich anpassen. Wischt nach links, um den passenden Filter anzuwenden (Abbildung 1) oder tippt auf den Pinsel, um in der Story zu malen.

HINT: Licht an! Wenn ihr Fotos oder Videos an einem dunklen Ort machst, drückt das Mondsymbol am linken unteren Rand des Bildschirms. Das hellt die Umgebung auf, so dass eure Story besser erkannt wird.

2017-09-21 Instastories – Die 10 besten Tipps & Tricks Filter
Abbildung 1: Durch swipen können verschieden Filter ausprobiert werden.

4. Hashtags, Sticker, Uhrzeit und Ort

Mit einem Swipe nach oben könnt ihr in der Story Emojis und Sticker hinzufügen. Die Symbole sind oft von Land zu Land verschieden.

HINT: Wenn ihr etwa die Spracheinstellungen bei Instagram auf Englisch stellt, werdet ihr ein paar neue Sticker entdecken. (Abbildung 2).

Habt Ihr einen Sticker ausgewählt und diesen hinzugefügt, können einige durch erneutes Antippen verändert werden. Verpasst eurer Story einen
Hashtag, in dem ihr in die Sticker-Option geht. Wählt das #Hashtag-Symbol aus und gebt euren Text ein. Wie bei allen Hashtags müsst ihr in einer Story auf den Hashtag klicken, um alle anderen Inhalte mit diesem # zu sehen.

Der Location-Sticker funktioniert ähnlich wie Hashtags. Mit ihm könnt ihr euren derzeitigen Standort auf dem Bild angeben. Einfach den Location-Sticker auf euer Bild "kleben", Ort eingeben und fertig. Eure Story wird dann in einer gemeinsamen Location-Story – zum Beispiel "Dornbirn – angezeigt. So sehen deine Stories auch Nicht-Abonnenten. 

2017-09-21 Instastories – Die 10 besten Tipps & Tricks Sticker
Abbildung 2: Verändert man die Spracheinstellungen, stehen oft neue Sticker zur Verfügung.

5. Text schreiben & Farben wählen

Mit dem Symbol ‘aA’ rechts oben könnt ihr Texte verfassen. Zum Zeichnen stehen mehrere Pinsel und Stifte sowie verschiedene Farbtöne zur Auswahl. Die Stärke von Pinsel und Stift lässt sich über einen Schieberegler am linken Rand anpassen. Reichen euch die vorgegebenen Farben nicht, müsst ihr nur einen Farbton gedrückt halten. Dann öffnet sich eine feinere Farbpalette.

Wenn ihr möchtet, dass euer Text nicht nur in einer, sondern in verschiedenen Farben erscheint, könnt ihr einen Buchstaben oder ein Wort markieren und dann auf die Farbe klicken, in der ihr sie haben möchtet.

6. Textgröße verändern

Mit dem Schieberegler links oder mit zwei eurer Fingen könnt ihr Textgrößen anpassen.

7. Schatten hinterlegen und Hintergrund einfärben

Mit zwei aufeinander liegenden Texten könnt ihr Schatten – auch in verschiedenen Farben – hinterlegen.

Colour your Screen! Nachdem ihr das Bild geschossen habt, wählt am oberen, rechten Rand den Marker und eine Farbe aus. Haltet dann mit eurem Finger für ein paar Sekunden den Bildschirm gedrückt. Über euer Foto legt sich jetzt die Farbe.

HINT: Ein Radiergummi als cooles Feature! Wenn ihr danach das Radiergummi-Symbol auswählt, könnt Ihr einzelne Stellen eures Fotos wieder freilegen.

8. Bilder von der Mediathek einfügen

Um ein schon auf dem Smartphones gespeichertes Foto zur Story hinzuzufügen, wischt im Aufnahmefenster nach oben. Unten erscheinen dann die zuletzt aufgenommenen Bilder auf dem Smartphone. Das können Kamerafotos, Downloads und Screenshots sein. Bilder die älter als vierundzwanzig Stunden sind, zeigt Instagram nicht mehr an.

HINT: Um die 24-Stunden Regel zu umgehen, könnt ihr einfach einen Screenshot des Bildes machen. Der Screenshot erscheint dann an erster Stelle der aufgenommenen Bilder.

9. Story-Viewer und Abrufzahlen checken

Wenn Ihr wissen wollt, wie viele Leute sich eure Story angeschaut haben, dann wischt in eurer Story nach oben oder ihr tippt über das ‘Auge’ links unten – es erscheint dann eine Übersichtsliste.

10. Einstellungen anpassen

Über die drei Punkte in der unteren rechten Ecke gelangt ihr in die Einstellungen für Instagram Stories. Alternativ könnt ihr diesen Weg wählen: Swiped in der Storiy nach oben und klickt auf dem nächsten Bildschirm auf das Zahnrad in der linken oberen Ecke.
 
In den Einstellungen könnt ihr namentlich festlegen, welche Nutzer eure Stories nicht angezeigt bekommen. Hier stellt ihr auch ein, wer Antworten auf die einzelnen Elemente eurer Story schicken kann: alle eure Follower, nur ausgewählte Personen oder auch gar keiner eurer Follower.

Learning by doing

Viele Features habe ich durch eigenes verwenden und schauen von Stories entdeckt. In der Gestaltung habe ich vieles von anderen Nutzern gelernt. Ich denke, auch mein Faible für Design und Liebe zum Detail trägt zu gern gesehenen Stories bei.

Mit den zehn Insta-Tipps seid Ihr bereit für die kunterbunte Welt der Instagram-Stories! Falls ihr Fragen habt: Schreibt mir doch eine Nachricht auf Instagram! Und falls ihr noch ein paar Hacks für mich habt, von denen ich nicht weiß: Verratet sie mir gerne!

*Auf Instagram werden persönliche Inhalte mit Menschen geteilt. Daher haben wir uns in diesem Artikel dem Kanal und dessen Zielgruppe angepasst: Der Blogartikel ist nicht wie üblich in höflicher Form, sondern in persönlicher Ansprache geschrieben.

 

Diskutieren Sie mit uns auf Facebook und Twitter . Natürlich freuen wir uns auch über ein E-Mail von Ihnen.

Mehr Artikel zum Thema:

loading
Nach oben