Sulu's «Smart Content»: Der Daten Dealer für Getzner.com

MASSIVE-ART-Blog-Sulu-Loesung-fuer-Getzner
Sulu Smart Content: Der Redakteur ordnet die Content-Elemente je nach Belieben an.

Flippige Bilder, interessante Videos und spannende Texte – das sind alles Dinge, die Besucher an einer Webseite fesseln. Doch welchen Content sollte man in welcher Reihenfolge anzeigen? Eine allgemein gültige Lösung gibt es nicht. Der inhaltliche Aufbau einer Seite orientiert sich stets an den Zielen, die im Vorfeld definiert wurden – sowie an der Geschichte, die man erzählen möchte.

Nicht zuletzt fordert das Content Marketing heute mehr den je ein flexibles Grundgerüst. Inhalte müssen für unterschiedliche Devices und Plattformen variable einsetzbar sein – ohne den Fehler Duplicate Content zu begehen.

Und hier kommt der Sulu Smart Content ins Spiel. Einmal konfiguriert kann der Redakteur die einzelnen Content-Elemente auf jeder Seite nach belieben anordnen. Das heißt: Welche Daten in welcher Reihenfolge zu sehen sind, dass legt der Redakteur individuell fest – und kann jederzeit wieder geändert werden.

Smart Content

Im ersten Schritt wird die Struktur der Daten im Template XML festgelegt. Mit dem Festlegen der Value kann man sich für einen der folgenden Typen entscheiden: Content (Standard), Contact, Account, Media.

1. Content

Wie durch Zauberhand lässt sich eure Seite zum Beispiel von einer Produktübersicht zu einem Newsfeed verwandeln. Neue Seiten – die der Konfiguration entsprechen – können individuell hinzugefügt werden. Cache leeren nicht vergessen!

Über das Smart Content Overlay sind die einzelnen Seiten zuerst im Backend – nach Knotenpunkt, Tags oder Kategorien – filterbar. Mittels Parameter in der URL können diese zusätzlich nach Kategorien und/oder Tags sortiert werden. Außerdem kannst du in Sulu die gewünschte Sortierung einstellen – zum Beispiel nach Veröffentlichungsdatum, Titel oder einer benutzerdefinierten Sortierung. Auch die Reihenfolge – aufsteigend oder absteigend – kann festgelegt werden.

Sulu-Data-Provider-Referenzseite
Sulu-Data-Provider-Referenzseite

2. Contact

Mit dem Data-Provider Contact stellt Sulu alle Kontakte zur Verfügung. Diese können ebenfalls im Smart Content gefiltert werden – ideal für Kontakt-Übersichten eines Unternehmens oder Vereins.

3. Account

Über die Einstellung Account wird euer Content zur Unternehmensübersicht. Hier können Gruppen mit ihren Kontaktdaten und Kontaktpersonen gelistet werden. Dadurch ist es zum Beispiel möglich, Firmensitze in verschiedenen Ländern und mit den jeweiligen Ansprechpartnern darzustellen (siehe Bild 1).

Getzner-Kontaktseite
Abbildung 2: Die Kontaktseite auf getzner.com

4. Media

Wollt ihr eure Bilder, Dokumente und Dateien mit euren Benutzern teilen? Einen einzelnen Ordner oder sogar eure ganze Sulu Mediathek zum Download anbieten? Dann ist dieser Data-Provider genau das Richtige. Mit der Einstellung Media kann zusätzlich nach einzelnen MIME-Types (pdf, doc, jpg, jpeg, png) und/oder Typen gefiltert werden – das heißt zusammengefasste MIME-Types, wie Dokumente, Bilder und Videos.

Für den Website-Relaunch für Getzner sollte zum Beispiel ein extra Download Bereich angeboten werden. Mit dem Media Data-Provider konnte ganz einfach ein Bereich für die Darstellung dieser Daten eingerichtet werden. Die Filter werden hier – wie oben beschrieben – vom Redakteur an die Url gehängt. Diese bleiben auch beim Versenden des Links erhalten.

Getzner-Download-Seite
Abbildung 3: Der Downloadbereich auf getzner.com

5. Ausblick

Du möchtest weitere Content-Arten einbinden? Kein Problem. So kann für den gewünschten Inhaltstyp jederzeit ein eigener Data-Provider erstellt werden. Sulu's Smart Content Bereich macht es also möglich, jede Art von Content einzubinden.

>> mehr erfahren auf sulu.io

Mein Fazit

Inhalte müssen heute für unterschiedliche Devices und Plattformen variable einsetzbar sein. Sulu's «Smart Content» macht es möglich. Das Sulu-Feature erleichtert nicht nur meine Arbeit als Entwickler, sondern auch die des Redakteurs.

Diskutieren Sie mit uns auf Facebook und Twitter . Natürlich freuen wir uns auch über ein E-Mail von Ihnen.

Mehr Artikel zum Thema:

loading
Nach oben