Zur Übersicht

Matomo vs. Google Analytics 4: Analysetools im Vergleich

Martina Pfeifer
Martina Pfeifer Aktualisiert am 26. Aug. 2022
Matomo GA4 Blog

2022 ein Jahr des Umbruchs für die Webanalyse

Einerseits wurde in den letzten Monaten viel über Alternativen zu Google Analytics aufgrund von Datenschutzverstößen berichtet. Andererseits gibt es in der Welt der Webanalyse Universal Analytics (UA) und dann gibt es alles andere - so könnte es scheinen. Trotz der langjährigen Marktpräsenz von Universal Analytics und seiner Allgegenwärtigkeit trifft Google trotzdem die Entscheidung ab dem 1. Juli 2023 diese Web Analytics-Variante nicht mehr anzubieten und komplett durch Google Analytics 4 (GA4) zu ersetzen.

Die Umstellung auf diese neue Tracking-Technologie bringt jedoch einen (nicht ganz unerheblichen) Aufwand mit sich. Zudem weisen Tracking-Methoden mit Google trotz neuer Technologie, zumindest aus europäischer Sicht, nach wie vor Datenschutz-Schwächen auf. Aus diesen Gründen ist es für jedes Unternehmen an der Zeit, seine Webanalyse Strategie genauer unter die Lupe zu nehmen und neu zu bewerten. Auch wir haben uns intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt  und dazu zwei Analytics Tools genauer analysiert.

Matomo und Google Analytics 4 - Welches Tool ist das Richtige für mich?

Google bietet mit GA4 einen Nachfolger zu Universal Analytics.  In Zukunft wird vermehrt auf die Nutzer/Besucher der Seiten fokussiert und weniger auf die Sitzungen.  Mit Hilfe von Machine Learning (ML) wird ein automatisiertes und verbessertes Tracking der Website, des E-Commerce Systems oder der Mobile-App geboten und legt somit den Grundstein für predictive Analytics.

Durch automatisierte Ereignisse und umfassende Berichte steht tiefgreifenden Analysen somit nichts im Weg. Weiters stehen die Dienste von GA4 wie gewohnt kostenlos zur Verfügung und man profitiert von der Einbettung in das Google Ecosystem. Auf Datenschutz-Vorwürfe hat Google mit der Anonymisierung der IP-Adresse reagiert. Das löst allerdings nicht das Problem der Datenhaltung außerhalb Europas und den möglichen Zugriff auf die Daten durch US Behörden.

Google Analytics ändert damit seine Trackingtechnologie weg von sitzungsbasierten Auswertungen hin zu Nutzer- und Event-basierten Auswertungen. Dass dadurch kein Zugriff der US-Behörden etc. gewährleistet ist, erschließt sich mir daraus aber nicht.
/Dr. Christine Knecht-Kleber LL.M.
Dr. Christine Knecht-Kleber, LL.M. (CIPP/E)
Rechtsanwältin für IT & Wirtschaft

Aufgrund der enormen Analysemöglichkeiten eignet sich Google Analytics vor allem für Unternehmen:

  • die schon Erfahrung in Webanalyse haben 
  • alle ihre Google Produkte ohne zusätzlichen Aufwand verknüpft haben wollen und 
  • eventuell ein Auge beim Datenschutz zudrücken ;-)

Als Google Analytics Alternative haben wir als Digitlagentur entschieden das Open-Source-Analyse-Tool Motomo in unser Portfolio mit aufzunehmen. Matomo bietet neben den gängigen Webanalyse Kennzahlen eine Vielzahl an Plugins, sowie transparente und umfassende Datenschutzfunktionen. Das Tool ähnelt sehr dem altbekannten Google Universal Analytics -> wer sich hier auskennt hat definitiv einige Vorteile. Durch die Auswahl an Plugins, kann sich ihr Unternehmen auf die Kennzahlen und Auswertungen fokussieren die tatsächlich von Relevanz sind, ohne von unnötigen oder unverständlichen Zahlen und Berichten abgelenkt zu werden. 

Matomo eignet sich für Unternehmen die:

  • die Einfachheit lieben 
  • viel Wert auf Sicherheit und Datenhoheit legen und 
  • bereit sind, dafür ein bisschen Geld auszugeben.

Als Entscheidungshilfe kann die Fragestellung nach der eigenen Datenstrategie helfen: 

Möchte ich so viele Daten wie möglich sammeln oder liegt die Priorisierung auf der Freiheit des Nutzers, selbst über seine Daten zu entscheiden? 
 

Wir haben für Euch die Vor- und Nachteile, die Matomo und Google Analytics 4 mit sich bringen nochmal aufgelistet:

/ga4-logo

GA4 Vorteile

  • Keine IP Adressen-Speicherung (mehr)
  • GA4 ist kostenlos
  • Automatisierte Ereignisse werden erfasst
  • Durch maschinelles Lernen kann die Datenanalyse verbessert werden
  • Google Ecosystem mit großer Community
     
/ga4-logo

GA4 Nachteile

  • Nicht Datenschutz-konform
  • Für unerfahrene Webanalysten sehr umfangreich
/matomo-logo

Matomo Vorteile

  • Datenschutz-Konformität
  • 100 % Datenhoheit
  • Ad Blocker kennen Matomo noch nicht
  • Datenschutzeinstellungen sind genauer
  • Ähnlicher zu Universal Analytics als zu GA4
  • Umfangreicher Plugin-Katalog -> flexibel erweiterbar 
/matomo-logo

Matomo Nachteile

  • Kostenpflichtig
  • Kleine Community und kaum Recherche-Material im Gegensatz zu Google Analytics

Egal welche Variante zur Ablöse von Universal Analytics gewählt wird, unsere Spezialisten beraten Sie gerne.

Wir wissen aus Erfahrung, welche technischen Aspekte schwierig sein können und helfen gerne diese von Anfang an zu berücksichtigen.

Gerne unterstützen wir Sie bei der Optimierung Ihrer Webseiten-Performance, der Auswahl des passenden Tracking Systems oder, wie Sie das Beste aus GA4 oder Matomo herausholen können.

Martina Pfeifer
Martina Pfeifer
Martina ist Produktmanagerin bei MASSIVE ART. Sie treibt gemeinsam mit unseren Fachexperten Produktinnovationen voran, begleitet unser Team im gesamten Produktlebenszyklus und bringt sie zur Marktreife.