App das Licht aus Baby.

licht-aus
licht-aus

Einrichten, verwalten und steuern von einzelnen Hausanlagen bis hin zu ganzen Gebäudekomplexen via Smartphone oder Tablet - die Zukunft sieht mobil aus! Immer häufiger setzen Geräte mit Benutzeroberflächen Webtechnologien zur Darstellung ein, z.B. für Lichtsteuerungen und Heizanlagen. Der aktuelle Paradigmenwechsel schafft Raum für neues Denken: Think hardware, act mobile! Weberfahren, designverliebt und technisch affin gehört MASSIVE ART zu den Vorreitern. Software-Lösungen für den hardwarenahen Bereich? Wir machen das!

Serverlogik, Businesslogik, Javascript Logik - noch logisch?

Generell wird bei einer mobilen Gerätesteuerung der Client (Browser) sehr stark gefordert. Es gilt zu beachten, dass die Datenlieferanten - also die Geräte - nur eine sehr beschränkte Performance haben. Die Serverlogik für eine Applikation muss damit so klein wie möglich gehalten werden. So sind zum Beispiel Rest-Services ideal um Daten zu erhalten.

Sämtliche Businesslogik und Datenverarbeitung findet direkt am Client statt. Diese Applikationen sind mit recht komplexen Javascript Logiken aufgebaut und kommunizieren nur im Bedarfsfall mit den Steuerungen.

Think small: Gebäudesteuerung via Smartphones!

Die Herausforderung liegt darin, neben Touchpanel und Tablet-PCs auch Smartphones zu unterstützen. Für eine saubere Lösung kann es auch einmal notwendig werden, auf die nativen Elemente der Smartphones zurückzugreifen. Diese Oberflächen werden dann häufig als native Applikation entwickelt - und nicht als reine WebApp!

Komplexe Konfiguration, simple Anwendung.

Neben dem Endbenutzer sind auch hohe Anforderungen an die Installation eines Gebäudes gestellt. Über einfache mobile Benutzeroberflächen sollen diese Installationen möglich werden - wobei die Konfiguration häufig äußerst komplex ist.

Unser Techniker-Tool für Zumtobel. Get mobiled!

Zumtobel ist Innovationsführer für professionelle Gebäudebeleuchtung - und das weltweit! MASSIVE ART hat für den Licht-Experten ein Techniker-Tool konzipiert, das die Einrichtung und Verwaltung der kompletten Beleuchtung ganzer Gebäudekomplexe via einem einzigen mobilen Endgerät möglich macht. Die entwickelte App? Speziell für Techniker.

Alle so genannten Gewerke (Leuchten, Schalter, Jalousien etc.) sind über ein Bus-System miteinander verbunden. In der Ersteinrichtung müssen diese Leuchten (und ihre Schalter) Räumen und/oder Gruppen zugeordnet werden. So wird sichergestellt, dass beim Betätigen eines Schalters (oder Dimmers) auch die richtigen Leuchten reagieren. Dieser Vorgang muss mit allen Gewerken eines Gebäudes - die an dieses Bus-System angeschlossen sind - wiederholt werden. 

Das Verwalten eines Gebäudes wird dank dieser App enorm vereinfacht. Der Techniker kann z.B. genau prüfen, ob in Raum 1 alle Leuchten so reagieren, wie sie sollten - das geht weit über das reine Ein-/Ausschalten hinaus! So lassen sich bestimmte Stimmungen erstellen, speichern und anschließend direkt überprüfen. Handelt es sich um einen großen Raum, können die Leuchten am Fenster ganz ausbleiben, während z.B. die Stehleuchten der Sitzecken auf 60% gedimmt werden. Und es geht noch simpler! Werden in einem Bürogebäude Wände versetzt oder Räume verkleinert, müssen nur die Leuchten neu programmiert werden - eine Leichtigkeit für jeden Techniker.

Unser Knowhow - Ihre Ressourcen!

MASSIVE ART hat neben Design- und Web-KnowHow auch die technische Kompetenz, komplexe Gebäudetechniken zu verstehen - und diese anzubinden! Mit etablierten Software Entwicklungsmethoden bieten wir eine hohe Qualitätssicherung: umfassend, nachhaltig, fokussiert. 

Diskutieren Sie mit uns auf Facebook und Twitter . Natürlich freuen wir uns auch über ein E-Mail von Ihnen.

Mehr Artikel zum Thema:

loading
Nach oben