Digital First: Loading

Hella
Eine
Produktvermarktung-Website
mit
datenbasiertem
UX-Konzept

Hella_Case_Study_Startseite

Website-Relaunch für HELLA Sonnen- und Wetterschutztechnik

HELLA ist einer der führenden Anbieter der Sonnen- und Wetterschutzbranche und arbeitet weltweit an Lösungen für Fenster, Fassade und Garten. Ein umfangreiches Angebot, das bis dato nicht zielgruppenkonform in einem Webportal dargestellt wurde. Unsere Lösung? Ein flexibles CMS für die Inhaltspflege, genaues Hinhören beim User und ausschliesslich datenbasierte Entscheidungen. So entsteht eine Corporate Website, die funktioniert, gut aussieht und den Nutzern Mehrwert bietet.

Hella_Case_Study_Produkt
Hella_Case_Study_Uebersicht_ohne_Hintergrund
Hella_Case_Study_Produkt_Antriebsarten
Hella_Case_Study_Architektenservice
Was wollen die Zielgruppen? 1.700 User geben Antworten

HELLA Produkte sind für Architekten, Privatkunden und Fachberater relevant. Die Challenge: Alle drei Zielgruppen sollen sich auf einer Corporate Website abgeholt fühlen. Wie also lässt sich herausfinden, was sich die Nutzer wünschen?

User Research: Wertvolle Einblicke ins Nutzerverhalten

MASSIVE ART führte eine umfassende User Research in Form einer Online Umfrage durch. Dazu integrierten wir das Umfrage-Tool Hotjar auf der bestehenden Website. Die 1.700 Teilnehmer lieferten wertvolle Einblicke hinsichtlich der unterschiedlichen Ansprüche.

Aus den Umfragen ging hervor, dass Architekten sehr genaue Infos zu Größen, Dessins und Stoffen benötigen. Endkunden hingegen suchen weniger detailliert und benötigen einen guten Überblick über die Produkte. Stark technische Informationen gehören somit in den Download- und Login-Bereich, um Endkunden nicht mit Detailinfos zu überlagern.

"Wir bei HELLA sind immer offen für Optimierungsmöglichkeiten. MASSIVE ART hat uns aufgezeigt, was geht und auch, was im Bezug auf zielgruppenkonforme Weblösungen tatsächlich Sinn macht. Gemeinsam haben wir die besten Maßnahmen umgesetzt. "
Pamela Wieser
Leitung Marketing und Kommunikation, HELLA Sonnen- und Wetterschutztechnik GmbH
Auf eine intensive Vorlaufzeit folgt durchdachtes UX-Konzept

Die lange Vorprojektphase lieferte gute Insights, auf dessen Basis ein UX-Konzept erstellt wurde. Dieses Konzept beeinhaltet konkrete Massnahmen, welche die Unternehmensziele von HELLA unterstützen:

  • Datenbasierte Entscheidungen: Die Kommunikationsstrategie des neuen HELLA Web-Portals beruht nicht auf Hypothesen – alle Entscheidungen stützen sich auf Umfrageergebnisse und Auswertungen der Heatmaps und User Recordings.
  • Verhaltensanalyse mittels Hotjar: Zusätzlich zu quantitativen Google-Analytics-Daten setzen wir qualitative Abfragen und zeichnen ein nachhaltiges Abbild des User-Verhaltens: Wir implementierten das Verhaltensanalyse-Tool Hotjar auf der bestehenden HELLA-Website und erhalten so kontinuierlich wertvolle Daten. Unsere Optimierung von Content und UX-Design basiert auf diesen Erkenntnissen.
  • Zielgruppen richtig leiten: Nicht jeder User braucht alle Informationen. Manchmal sind zu viele Daten verwirrend. Ein Privatkunde benötigt die wichtigsten Merkmale des Produktes auf einen Blick, ein Architekt hingegen ein ganzes Datenblatt. Mittels SAP-Schnittstelle schufen wir einen geschlossenen Händler-Login, um den Bedürfnissen der Zielgruppen an den richtigen Stellen gerecht zu werden.
  • Inhaltspflege für Individualisten: Die Pflege der Inhalte funktioniert über sulu.io – ein enorm flexibles Content Management System, das die Businesslogik von HELLA bei der Pflege der Inhalte berücksichtigt.
Hella_Case_Study_Händlerlogin
Hella_Case_Study_Händlersuche
User Centricity – Jetzt geht das bei HELLA!

Das User Interface ist auf Herz und Nieren getestet, erfolgreich umgesetzt und der reibungslose Ablauf der Inhaltspflege ist mit sulu.io gewährleistet. Worauf wir in der Umsetzung und im Support noch achten?

  • User Centricity: Bei jedem Touchpoint erlebt der Kunde positives. Eindrucksvolle Erlebnisse, die den Kunden binden. Damit diese Art der Kundenbindung funktioniert, prüfen wir den gesamten Webauftritt regelmäßig auf #usercentricity und fragen uns: Was nützt dem Kunden? Wo können wir ihn unterstützen?
  • Conversions erhöhen: Die User sollen nicht irgendeine Aktion durchführen, sondern genau die, die wir in der Zielsetzung mit HELLA definiert haben. Definierte Conversions sind etwa "Download", "Kontakt aufnehmen" oder "Im Händlerlogin anmelden". Diese Conversion-Zahlen messen und beobachten wir ständig. 

Für uns als beratende Digitalagentur, aber auch für unseren Kunden HELLA ist klar: Egal ob Inhaltspflege, Benutzerfreundlichkeit oder Conversions – wir optimieren weiterhin gemeinsam und bleiben dran!