SOLA Measures

Die SOLA-App: mit Machbarkeitsprüfung & UX-Wireframing zum beliebten Handwerker-Tool

Wir haben den österreichischen Marktführer für Messwerkzeuge SOLA mit einer Measures App unterstützt und ihm so geholfen, seine Messgeräte zu digitalisieren. Handwerker und Heimwerker messen nun via Bluetooth bequem über die SOLA-App am Smartphone.

Sola Measures App

Personas: Wer arbeitet mit den Messwerkzeugen?

Drei Personengruppen haben wir identifiziert: Profihandwerker und Heimwerker brauchen die SOLA-Messwerkzeuge täglich, Händler können die SOLA-App in Kombination mit den SOLA Messwerkzeugen als Wettbewerbsvorteil im Vertrieb nutzen.

Sola Measures App

Anforderungserhebung oder auch: Wie man versteht, was der Kunde braucht

Um tief in ein Projekt einzutauchen, ist für uns das Gespräch mit Stakeholdern und Produkt-Experten essentiell. Und dafür eignet sich ein Workshop am besten, denn da bleibt Zeit für Zwischentöne, neue Ideen und auch die Erwartungen des Kunden können gut abgefragt werden. 

Der Inhalt solcher Workshops? Klarerweise ging es um hard facts wie etwa Tracking-Tools, App-Funktionen und Datenschutz. Aber es ging auch darum, ein Gespür für die Branche und die Kundenerwartungen zu entwickeln. 

Das gelang uns im Workshop mit SOLA: Viele Erwartungshaltungen und Ziele wie etwa die Erweiterbarkeit der App, die Benutzerfreundlichkeit oder eine obligatorischen Mehrsprachigkeit konnten schon im frühen Stadium des Projekts abgegriffen und definiert werden.

Das Team von MASSIVE ART hat wesentlich zur Digitalisierung unserer Produkte beigetragen. Die neue App bietet unseren Nutzern einen umfassenden Service und maximalen Komfort im Zusammenspiel mit unseren Messgeräten. Im Fokus der Zusammenarbeit mit MASSIVE ART stand immer der Nutzer und somit Themen wie Usability, optimales UX-Design und eine perfekte Umsetzung.
/lukas-zwing-sola
Lukas Zwing
Head of Innovation & Product Management, SOLA-Messwerkzeuge GmbH

UX-Wireframing & User-Flow-Konzept

Wir erstellten Wireframes für die SOLA-App. Als Grundlage dafür dienten einzelne Design-Iterationen zwischen unseren UX-Designern und SOLA. Eine kollaborative Design-Entwicklung sozusagen. Durch diese iterative Annäherung an ein ideales UX-Design der App, war die Akzeptanz zu Design und Umsetzung seitens des Kunden von Beginn an sehr hoch.

Im Vorfeld wurde strategisch definiert, wo die drei definierten Personas die App nutzen werden und wie sie im Alltag navigieren. So konnten viele Fragen identifiziert werden. Das Resultat - folgende App-Features:

  • Muss die App einhändig bedienbar sein, weil Handwerker oft nicht beide Hände frei haben können? Natürlich! Unsere Lösung: Bluetooth-Verbindung und einfache Handhabung.
  • Was nervt im Handwerkeralltag? Das Messen an Orten, an denen es seine schlechte Sicht zum Ablesen des Messwertes herrscht.
  • Tischler und Handwerker machen oft Fotos von der Bau-Umgebung, um die Proportionen schneller erfassen zu können und um mit einer Dokumentation möglichen Haftungsfragen zur Ausführung vorzubeugen. Wie kann vermieden werden, dass die Maße händisch nach getippt oder gar ins Bild gekritzelt werden müssen? Unsere Lösung: Foto-Overlay Export.
Sola Measures App Wireframe
Sola Measures App - erste Wireframes

The Proof of Concept: Prüfe, was sich ewig bindet.

Machbarkeitsprüfungen verhindern – gerade was den technischen Teil einer App anbelangt – böse Überraschungen. Die “Connect device Funktion”  (Bluetooth), musste mit verschiedenen Smartphones und Messgeräten verknüpft und geprüft werden. Weitere technische Anforderungen zur App wurden definiert und umgesetzt: 

  • Die Applikation soll sich nur mit SOLA Geräten verbinden & bei einem Neustart der App soll sich diese automatisch mit dem zuletzt verbundenen SOLA Gerät connecten (sofern das Gerät eingeschalten, in Reichweite und nicht mit einem anderen Smartphone verbunden)
  • gespeicherte Messwerte sollen einzeln oder auch gebündelt geshared oder heruntergeladen werden können
  • PDFs sollen direkt in der App angezeigt und heruntergeladen werden können
  • Eine App, mehrere Unterbereiche: Um mehr Klarheit für den User zu erlangen, sollte die App in Wasserwagen und Entfernungsmesser-Oberflächen aufgeteilt werden.
  • Zur Nutzung des Entfernungsmessers werden Bilder mit dem Smartphone aufgenommen. Diese Bilder sollen mit Pfeilen und Texten versehen und beliebig verschoben werden können.
Sola Measures App
Home Screen mit Produkt-Auswahl
Sola Measures App
Digitale Wasserwaage - Verbindung zum Messgerät
Sola Measures App
Detailansicht Messwerte
Sola Measures App
Darstellung aller Messwerte inkl. Speicherung mit/ohne Photo

Der Usability-Aspekt: Intuitiv & schlicht, bitte.

Intuitiv handhabbar und schlicht. So sollte das Design werden, da waren sich alle schnell einig. Um aber ein schlichtes Design mit bester Usability zu verbinden, braucht es mehr als ein paar schöne Icons: 

  • Optimale User Experience: Vom App-Einstieg bis zur Dokumentation, über die Standortfreigabe bis hin zur Datenverteilung – die User Journey muss bei jedem Step, jedem Klick mitgedacht werden.
  • Einheitliche Farbgebung: Design in den CD-Farben von SOLA.
  • Benutzerfreundliches Design: Selbsterklärende Buttons, gute Lesbarkeit und einfache Navigation.

All das wurde von unseren UX-Designern umgesetzt. Zu vollster Zufriedenheit, wie auch die aktuellsten Bewertungen der App-User im Store beweisen.

Genial – Übersichtlich, Das Messergebnis immer dort, wo benötigt. Eine einfache Möglichkeit zur Dokumentation.
App Store User
Anna Schoch
Anna Schoch MSc
Senior E-Business Consultant

Sie haben physische Produkte, die Sie mit digitalen Features aufwerten möchten?

Oder Sie vertreiben physische Produkte und sehen daher keine Chance der Digitalisierung für Ihr Produkt? Wir schon! Denn genau wie im Fall von SOLA lassen sich oft Werkzeuge, Bauteile oder Funktionsprodukte mit einer App pimpen. Sie haben schon Ideen oder wollen erst eruieren, was möglich ist?

Schreiben Sie mir

Wir arbeiten für die Besten

Wir sind stolz darauf, mit branchenführenden Unternehmen zusammenzuarbeiten, die mit uns neue, digitale Wege gehen. Dabei setzen wir auf langfristige Kundenbeziehungen – keine kurzen Erfolgsblasen, sondern digitale Lösungen, die bestehen.

 

Weitere Referenzen