Hopfner Gastro App

Wie ein etabliertes Geschäftsmodell durch eine App skalierbar wird

Die Hopfner Gastro GmbH beliefert Unternehmen und Kantinen mit Mittagsmenüs und gesunden Jausen. Die Kundenstimmen bestätigen das Geschäftsmodell, doch statt sich auf den Lorbeeren auszuruhen, macht Gebhard Hopfner sein Business nun digital – und damit zukunftssicher. Wir haben ihn mit einer innovativen App zur Betriebsverpflegung unterstützt.  

Bestell App User Interface

Lässt sich ein in sich geschlossenes System mit digitalen Mitteln aufbrechen?

Aber sicher! Und das bringt neue Chancen. Gebhard Hopfner war offen dafür und hat mit uns gemeinsam eine App entwickelt, die neue Wege in der Betriebsverpflegung geht.

Besser digital – Beweggründe für die App

Der Prozess des Geschäftsmodells "Betriebsverpflegung" ist vom Auftraggeber der App gut durchdacht und längst erprobt. Doch Gebhard Hopfner wünscht sich durch die Applikation dennoch einige Optimierungen:

  • Mehr Planbarkeit: Der Lieferservice boomt, doch die Vorkalkulation und Prognose ist schwierig.
  • Ressourcenschonung & Nachhaltigkeit: Schwer planbare Mengen an Zutaten führen zu großen Überschüssen, was wenig nachhaltig ist.
  • Mehr Transparenz & Kommunikation: Verfügbarkeiten lassen sich über die App einfacher kommunizieren und neue Angebote können schneller platziert werden.
  • Wirksamkeit und Fehlerminimierung: Weniger Fehler in der Auslieferung.

Definierte Kontingente und mehr Effizienz

Ein Lieferservice für Mittagsmenüs und Snacks braucht viel Planung im Voraus. Leider ist dieser im schnelllebigen Geschäft der Betriebsverpflegung nicht wirklich gegeben. Vordefinierte Kontingente für Mitarbeiter:innen machen die Sache einfacher.

Alle Mitarbeitenden können sich die App herunterladen. Nur wer bei einem Unternehmen arbeitet, das einen Liefervertrag mit Gebhard Hopfner abgeschlossen hat, kann tatsächlich bestellen. 

Und dann? Kann mit wenigen Klicks das Essen für die Pause bestellt werden:

  1. Einmalig registrieren, Unternehmen auswählen und mit E-Mail & Passwort einloggen
  2. Payment-Prozess: Zahlungsanbieter wählen (von Paypal bis Apple Pay ist alles möglich) und Guthaben aufladen
  3. Produkte auswählen
  4. Bezahlen (durch die Bezahlung mittels Guthaben werden Micro-Payments vermieden)
  5. Direkt in die Abteilung liefern lassen (Ware ist vorsortiert und mit Namen oder Kundennummer versehen)
  6. Genießen!
Bestell App Bestellungen Fronend
Die Bestellübersicht
Bestell App Zahlungsarten
Zahlungsarten & Zahlungsanbieter
Bestell App Bezahlung Gutschrift Kontingent
Guthaben statt Micropayments
Bestell App Produktauswahl
Die Kategorien & die Produktauswahl

Alles aus einer Lieferanten-Hand

Diese Servicierung ist nicht nur für den App-Betreiber ein großer Vorteil, auch Unternehmen, die ihren Mitarbeiter:innen die Möglichkeit auf frisches Essen geben möchten, schätzen es, nur einen Single Point of Contact zu haben. 

Speziell für gesundheitsbewusste Chef:innen, die ihren Mitarbeitern etwas Gutes tun möchten: Die App ermöglicht in Zukunft zeitgesteuerte und wiederkehrende Lieferungen als Benefits, etwa wöchentlich geliefertes Obst oder gesunde Snacks. Unternehmen können also auch das Angebot in gewissem Maße mitsteuern, so dass in den Pausen statt Cola frische Smoothies getrunken werden.

UX-Design: Reduce to the max

Reduce to the max ist ein Anspruch, den unsere UX-Designer bei jedem Projekt verfolgen. Auch hier macht es Sinn: Die Zielgruppen sind teilweise wenig digital versierte Nutzer:innen bzw. die unterschiedlichsten Mitarbeiter:innen aus Unternehmen welche die App nutzen. Für sie ist beim Bestell- und Zahlungsprozess der Gastro App besonders wichtig, dass sich Abläufe und das User Interface der App nicht verändern und einfach zu benutzen sind. Keine Buttons, die vom Wesentlichen ablenken, klare Farb- und Formgebung.

Der technische Aspekt: React Native & Shopware 6

Bei der Umsetzung der App haben wir uns für React Native entschieden. Mit Expo konnten wir mit einem Set an Tools arbeiten, das die Implementierung vereinfacht hat und Typescript hat bei der Fehlervermeidung einen guten Dienst getan. Und im Backend? Ist Shopware 6 im Einsatz!

Bestell-App Backend Bestellungen
Shopware 6 Backend - Auflistung der Bestellungen
Bestell App Shopware 6 Backend - Produkt Kategorien
Shopware 6 Backend - Produkt-Kategorien

Digitale Spezialisten für Food & Beverage

Die mobile App erleichtert die Planbarkeit, die Ressourcenschonung und Effizienz für Lieferservices. Für Unternehmen und deren Mitarbeiter:innen wird der Bestellprozess viel einfacher. 

Falls Sie ein Frischwarengeschäft oder einen Gastronomiebetrieb mit ausgelagertem Lieferservice betreiben ist eine ähnliche Lösung für Sie möglicherweise genau das Richtige. Denn die Möglichkeiten von Apps sind vielfältig erweiterbar, beispielsweise ist eine Anbindung an Kassensysteme denkbar. 

Anna Schoch
Anna Schoch MSc
Senior E-Business Consultant

Wir bei MASSIVE ART haben schon einige Lösungen und Portale im Bereich Food & Beverage umgesetzt...

...und freuen uns, wenn wir Sie mit unserem Know-How unterstützen können.

Let's talk

Wir arbeiten für die Besten

Wir sind stolz darauf, mit branchenführenden Unternehmen zusammenzuarbeiten, die mit uns neue, digitale Wege gehen. Dabei setzen wir auf langfristige Kundenbeziehungen – keine kurzen Erfolgsblasen, sondern digitale Lösungen, die bestehen.

 

Weitere Referenzen