Digital First: Loading

Hosting,
aber
wie?

2019-04 Hosting Titelbild

Cloud, Dedicated oder Shared Server?

Sehr oft werde ich gefragt, welches Hosting das Beste ist. Dabei ist die Antwort auf diese Frage nicht ohne genaue Hintergrundinformationen zum Projekt zu beantworten. Handelt es sich beispielsweise um einen einfachen Wordpress-Blog, ein professionelles Portal mit Sulu, einen hochverfügbaren Webshop mit Sylius oder ein IOT-Projekt mit tausenden von Endgeräten?

Viele würden jetzt Antworten: ein einfacher Wordpress-Blog kann mit einem Shared Server gut gehostet werden oder ein IOT-Projekt mit unzähligen Endgeräten braucht zwingend ein schnell skalierbares Cloud Hosting. Dabei kommt es auch darauf an, ob der Blog tausende Besucher pro Stunde hat oder das IOT-Projekt mit jedem Endgerät nur einmal im Monat Daten austauscht.

Bei der Entscheidung welches Hosting das Passende ist, sind auch Faktoren zu berücksichtigen wie zum Beispiel der Preis oder die gebotenen Features. Es gibt aufgrund der vielen Anbieter auf dem Markt einige Unterschiede bei den gebotenen Features. So bietet etwa AWS (Amazon) mit Cognito einen sehr guten Service für die Registrierung und Authentifizierung von Benutzern, die Google Cloud wiederum eine ausgezeichnete Integration für Machine Learning und Digital Ocean sowie Hetzner Cloud können dagegen mit ihren Preisen punkten, wenn solche Features nicht benötigt werden.

Wie unterscheidet sich Cloud Hosting von einem Dedicated oder Shared Server?

Cloud Hosting kann vor allem mit Verfügbarkeit und Datensicherheit punkten. Sämtliche Daten werden zuverlässig gesichert und mehrfach gespeichert. So kann beim Ausfall eines Hosts die Virtuelle Maschine einfach auf einem anderen Host wieder gestartet werden. Bei der Wartung des Hosts, wird die Virtuelle Maschine während des Betriebs auf einen anderen Host verschoben, dadurch entsteht so gut wie keine Downtime.

Es gibt aber auch hier Limitierungen und Gegenargumente: Cloud Hosting kostet üblicherweise mehrfach soviel wie ein Dedicated oder Shared Server und die Bandbreite beziehungsweise Performance die einem Cloud Server zur Verfügung steht hängt vom Host und den darauf liegenden Projekten ab.

Dedicated Server

Im Vergleich zu Cloud Hosting kann ein Dedicated Server zum Bruchteil des Preises mit besserer Hardware ausgestattet werden. Zum Beispiel gibt es die Möglichkeiten einige Terabyte (TB) an SSD beziehungsweise normale Festplatten einzubauen oder eine Bandbreite von 10 Gbit/s anzubinden. Dafür nimmt man in Kauf, dass einzelne Hardwareausfälle auftreten können und die Datensicherheit ausschliesslich von den Backups des Betreuers abhängt. Ausserdem bezahlt man immer den vollen Preis für die Hardware, auch wenn diese nicht vollkommen ausgenutzt wird.

Shared Server

Bei einem Shared Server gibt es grundsätzlich dieselben Vor- und Nachteile wie bei einem Dedicated Server. Da Ressourcen und Service-Kosten geteilt werden, bezahlt man auch weniger für das Hosting. Durch die grosse Anzahl der Projekte gibt es allerdings auch das Risiko, dass bei einem Projektfehler auch andere Projekte kurzzeitig nicht erreichbar sind. Besonders billige Angebote sollten immer mit Vorsicht genossen werden: Denn diese niedrigen Kosten können nur erreicht werden, wenn der Server sehr viele Kunden gleichzeitig beherbergt.

Fazit

Es gibt keine Standardantwort auf die Frage welches Hosting das geeignetste ist, ohne das Projekt vorher zu kennen. Es zählen die richtige Einschätzung des Projekts in Zusammenarbeit mit dem Kunden sowie Fachkenntnis. Denn durch ungeeignete Server können sehr hohe Kosten entstehen. Einen grossen Vorteil ergibt sich, wenn Hosting und Projektentwicklung aus demselben Haus stammen. Auch wenn dies auf den ersten Blick oft nicht die kostengünstigste Variante ist. Dennoch ergeben sich daraus viele Vorteile, vor allem wenn es Probleme zu beheben gibt.

Diskutieren Sie mit uns auf Facebook und Twitter . Natürlich freuen wir uns auch über ein E-Mail von Ihnen.

Mehr Blogartikel zum Thema:

2019-07 Zertifizierung Titelbild
Mein Weg zur Symfony-Zertifizierung
titelbild headless ecommerce
Technologien für Headless E–Commerce
Was-ist-Cloud
Wer oder was ist eigentlich diese Cloud?
loading
Nach oben